Wie funktionieren Gebäudefolien?

Sonnenschutz ist nur der Anfang.

Das Konzept ist einfach. Die Ergebnisse sind beeindruckend.

Fensterfolien bestehen aus einem festen Polyesterverbundwerkstoff, der verschiedenen komplexen Verfahren unterzogen wird, und verbessern Erscheinungsbild und Effizienz vorhandener Fenster. Die Folie besitzt auf einer Seite eine kratzfeste Beschichtung und auf der anderen eine Klebstoffbeschichtung, mit der sie mit dem Glas verbunden wird.

Gebäudefolien kontrollieren, wie viel Sonnenenergie durch die Fenster in die Räume gelassen wird und verbessern so die Isolierleistung der Fenster. Dabei bieten sie unendliche Designmöglichkeiten und tragen erheblich zur Verringerung der Sicherheitsrisiken bei, die durch das empfindliche Glas gegeben sind.

Mit Sonnenschutzfolien für Privathaushalte und Gewerbeimmobilien bekommen Sie die Strahlungsenergie der Sonne unter Kontrolle, reduzieren die einströmende Wärme, verbessern durch die Blendschutzfunktion die Sicht nach außen und eliminieren nahezu vollständig die potenziell gefährlichen Auswirkungen des ultravioletten Lichts auf Haut, Augen und Inneneinrichtung.

Low-E-Fensterfolien verbessern die Sonnenschutz- und Isolierleistung der Fenster eines Gebäudes und verhindern eine übermäßige Wärmeentwicklung durch Sonneneinstrahlung. Dadurch werden auch Kühllast und Spitzenlasten gesenkt. Sie bieten ganzjährig Vorteile, da sie durch die Verbesserung der Isoliereigenschaften des Fensters auch die Heizkosten senken.

Sicherheitsfolien sind um ein Vielfaches dicker als normale Fensterfolien und schützen Glasflächen daher besser bei Gewalteinwirkung. Und bei Stürmen, Erdbeben oder Explosionen beschützen Sie Personen im und vor dem Gebäude vor umherfliegenden Glassplittern.

Dekorfolien verbessern den Sichtschutz und bieten eindrucksvolle Gestaltungsmöglichkeiten.

Erkunden Sie die gesamte Palette von Gebäudefolien und finden Sie heraus, wie LLumar Ihr nächstes Projekt voranbringen kann.

Mehr Gebäudefolien