Eastman präsentiert neue Hochleistungsfensterfolie für Außenanwendungen

April 3, 2013 - USA

Die neue Fensterfolie Helios 80 vereint alle Vorzüge des bewährten LLumar® Helios-Sortiments in sich.

DÜSSELDORF – 3. April 2013 – Die zur Marke LLumar® gehörenden Helios-Fensterfolien zur Außenverlegung sind seit vielen Jahren führend hinsichtlich Qualität und Funktionalität. Mit der Einführung der neuen Folie Helios 80 hat Solutia Inc., ein Unternehmen der Eastman Chemical Company, das ständig wachsende Produktangebot jetzt um eine weitere hochwertige Fensterfolie ergänzt.

Nach der Verlegung bietet die neue Folie Helios 80 eine Lichtdurchlässigkeit von bis zu 77 % bei äußerst geringer Verzerrung und ermöglicht so eine praktisch unbehinderte Sicht nach draußen.  Die Reflexion nach außen ist ebenso zu vernachlässigen wie bei einer normalen Niedrigemissionsverglasung. Dadurch wirkt sich die nahezu unsichtbare Folie kaum auf das Erscheinungsbild des Gebäudes aus.

Wie die anderen Folien aus dem Helios-Sonnenschutzprogramm bietet auch Helios 80 einen wirksamen Schutz gegen Raumaufheizung durch Sonneneinstrahlung und zeichnet sich zusätzlich durch einen hohen Grad an Infrarot(IR)-Blockierung aus. Dadurch lässt sich im Sommer die Aufheizung erheblich verringern, und die Kosten für den Betrieb von Klimaanlagen können deutlich gesenkt werden. Das außergewöhnliche Leistungsniveau der Helios-Folien wurde am Beispiel des Produkts RHE 20 in einer weltweit anerkannten Studie der Universität Padua bestätigt und hat sich bereits bei vielen Anwendungen in der ganzen Welt bewährt.

Die High-Performance-Außenfolie Helios 80 kann sowohl auf Einfach-, Doppel- und Dreifachverglasung als auch auf Verglasungen mit Low-E-Beschichtung angebracht werden. Die hervorragende kratzfeste Beschichtung (SR-Beschichtung) auf den Helios 80 Folien bietet ausgezeichneten Schutz und verlängert die Lebensdauer der Folien. Dadurch kann LLumar besonders lange Garantiefristen anbieten: eine 7-jährige Garantie bei vertikaler Verglasung und eine 5-jährige Garantie bei geneigter Verglasung (Neigung mit mindestens 20 Grad aus der Horizontalen).